Alle Sponsoren

Pikes Hot News

Ein Level höher

Pikes starten in die Vorbereitung – unter neuer Führung

(von links nach rechts) Justin Seals , Fabian Walter , Oscar Loveless und Jerry Walley

Die Vorbereitung des American Football Teams der Kaiserslautern Pikes hat bereits begonnen. Doch besonders ist nun, dass das Team von einer fast vollständig neuen Crew trainiert wird. Nur Ex-Offensive Coordinator Oscar Loveless blieb aus der Meisterschafts-Coaching-Staff 2016 erhalten.

 

Er hat nun den Posten als Headcoach übernommen. Der Amerikaner wird die Pikes wohl mindestens für die nächsten zwei Jahre trainieren und wie er bereits im Voraus angekündigt hat „im Winter an ihre Grenzen bringen“. Loveless kommt aus dem Bundesstaat Connecticut, an der Ostküste der USA und hat seit seinem 10. Lebensjahr Erfahrungen im Sport American Football gesammelt. Er hörte erst mit 38 Jahren mit dem Sport auf und trainerte seitdem Amateur und High School-Teams. „Zu meiner aktiven Zeit spielte ich Positionen auf beiden Seiten des Balles – Runningback, Linebacker, auch Wide Receiver und Cornerback.“ Zu seinen persönliches Karriere-Highlights zählt er zwei Saisons, in denen er mehr als 2000 Yards mit dem Ball unterm Arm zurücklegte und Probe-Trainings mit dem NFL-Team der New England Patriots.

„Ich kam wie die meisten hier wohnenden Amerikaner durch den militärischen Dienst nach Deutschland und arbeite nun für die amerikanische Regierung.“ Für Coach Loveless ist das Ziel für die nächste Saison eindeutig: „Ich will, dass das Team erkennt wie gut es wirklich ist und in die nächst höhere Liga führen“, was in diesem Fall die zweite deutsche Liga (GFL 2) bedeuten würde. „Die einzige Angst ist eben genau das Gegenteil; nämlich, dass das Team nicht bemerkt wie gut es ist und sie nicht auf dem höchstmöglichen Level spielen.“

 

Unterstützt wird Coach Oscar Loveless von Jerry Walley, dem neuen Offensive Coordinator und Konditions- und Krafttrainer für die Saison 2017 in der Regionalliga Mitte.  Nachdem der aus Florida stammende, Ex-Highschool- und Amateurfootballspieler merkte, dass er langsam aber sicher zu alt für den Sport wird, entschloss er sich dazu, seine Erfahrungen an junge Spieler und Talente weiter zu geben. Auch er machte auf beiden Seiten des Balles viele Erfahrungen: „Ich spielte Runningback und Safety.“ Zu seinen liebsten Erinnerungen zählt Coach Walley „ein Spiel in dem ich nahezu 200 Yard Raumgewinn und 2 Touchdowns erzielen konnte.“ Sein Ziel als neuer Coach der Pikes steht für ihn unumstritten fest: „Ich will Meisterschaften mit dem Team holen. Wir haben mit einer fantastischen und erfahrenen Coaching-Staff und einem überragenden Team auf jeden Fall das Zeug dazu“, ist sich Walley sicher. „Doch wir müssen jederzeit 100 % geben und zeigen, was wir drauf haben.“ Trotzdem kann er sich einer Angst nicht entziehen: „Wir müssen unser Level halten und dürfen uns nicht auf das Level anderer Teams hinablassen.“

Der neue Offensive Line Coach der Pikes ist im Team selbst kein „Neuer“, denn er stand in der diesjährigen Meisterschaftssaison noch mit den Pikes auf dem Feld.

Christoph Korell ist einer der ehemaligen Beschützer von Pikes-Quarterbacks aus den letzten 5, auf der Position des Guards und Offensive Tackle. Er spielte seit Beginn seiner Karriere für die Pikes und zählt u. a. die diesjährige Meisterschaft und die Meisterschaft in der Regionalliga zu seinen Karriere-Highlights. Sein Ziel ist es, die Pikes in das nächste Level zu bringen und seine Erfahrungen weiter zu geben und erwartet, dass das Team noch näher zusammenrückt und sich jeder auf jeden verlassen kann. „Ich hoffe, dass das Team mindestens den Klassenerhalt in der Regionalliga sichert und sich die Spieler gegenseitig unterstützen, um Erfolge zu erarbeiten.“ Korrell musste seine Karriere verletzungsbedingt beenden.

 

Auch in der Defensiven Front setzen die Pikes auf einen ehemaligen erfahrenen Spieler der Pikes. Fabian Walter ist der Name des neuen Defensive Line-Coaches. Er spielte bereits in der Jugend der Pikes und ist nun vorübergehend als Coach der vorderen Vier in der Defense eingesetzt. „Ich habe 13 Jahre Erfahrungen als Defensive Tackle und Linebacker gesammelt. Außerdem das ein oder andere Mal auch als Fullback den Weg für so manchen Pikes-Runningback frei geräumt.“ Fabian Walter ist außerdem einer der Pikes-Spieler, der in seiner Junior-Karriere zu einem Tryout der deutschen Nationalmannschaft eingeladen wurde. Allerdings verließ er das Team uns absolvierte zwei Jahre bei den inzwischen nicht mehr existierenden Kaiserslautern Spartans.

„Ich würde gerne weiterhin mit den Pikes auf dem Feld stehen, doch ich muss leider Operationen an meiner Schulter und an meinem Fuß durchführen lassen und um dem Team weiterhin zur Seite zu stehen, biete ich jetzt meine Dienste als Coach an.“ Ängste hat Walter eigentlich nicht: „Ich hoffe, dass das Team mitzieht, die Anweisungen der Coaches befolgt und immer alles gibt.“ Sein Ziel für die Saison 2017 in der Regionalliga lautet: „Der Plan ist mindestens Klassenerhalt, wenn nicht sogar der Aufstieg.“

 

Der Chef-Coach in der Defense ist ebenfalls ein Amerikaner. Defensive Coordinator ist Justin Seals - ein aus dem US-Bundesstaat Louisiana kommender, ehemaliger Linebacker , Defensive- und Runningback. Seine Highlights sind „eine Ernennung zum Most Valuable Player (MVP, wertvollster Spieler) in einer Amateur-Liga und eine Berufung als Auswahl-Spieler.“ Auch Seals ist aufgrund militärischer Dienste für die USA in Deutschland, doch seit er ein Teil der Pikes-Coaching-Staff ist, ist sein Ziel klar: „Ich will dabei helfen, die Pikes zu einem agilen, dominierenden und aggressiveren Team zu formen.“ Jedoch verspürt auch er keine Angst und macht deutlich, dass auch er als Coach hohe Maßstäbe anlegt und sicher gehen will, dass das Team den Anforderungen gerecht wird.

 

So lässt sich zusammenfassend sagen, dass sich die neuen Coaches ihrer Ziele bewusst sind und das Team zu Höchstleistungen motivieren und bringen will, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Die Vorbereitungen laufen bereits und das Team kommt jede Woche zweimal an ihre Grenzen.

Merken